Hannover entdecken: Das hat die Stadt zu bieten

Hannover entdecken: Das hat die Stadt zu bieten

Wer Niedersachsen besucht, stattet sicher auch der Hauptstadt Hannover einen Besuch ab. Aber auch für die Einwohner bietet die Stadt viele interessante Freizeitbetätigungen.

Die Altstadt von Hannover

Seit dem Jahr 1241 besitzt Hannover das Stadtrecht. Zum Glück sind noch Teile der ursprünglichen Altstadt mit ihren Fachwerkbauten rund um die Marktkirche und den Marktplatz erhalten. Die wunderschönen Fassaden stammen teilweise aus der Renaissance und werden auch heute noch zu bewundert. Das älteste Bürgerhaus stammt aus dem Jahr 1566. Unweit davon ist auch die älteste Kirche Hannovers: Die Kreuzkirche wurde bereits 1333 erbaut und beherbergt im Inneren den von Lucas Cranach erbauten Altar. Unweit des Historischen Museums befindet sich auch der originalgetreue Nachbau des Leibnitz-Hauses, das im Krieg zerstört worden war. Der Ballhausplatz ist ebenfalls ein idyllisches Plätzchen, auf dem einige Male jährlich Jazz und Tango den Boden beben lassen. Auch über das Leine-Schloss, das heute als Sitz des Niedersächsischen Landtags dient, gibt es Interessantes zu erzählen. Das Schloss geht auf ein Franziskanerkloster zurück, das im 12. Jahrhundert hier gegründet und später aufgelassen wurde.

Escort Hannover

Der rote Faden

Wer bei all den Sehenswürdigkeiten den Überblick zu verlieren droht, dem sei ein Roter Faden durch die Innenstadt Hannovers empfohlen. Diesen roten Faden gibt es wirklich – wenn er auch nur aus einer auf den Weg gemalten roten Linie besteht. Diese jedoch führt den Stadtwanderer seit fünfzig Jahren auf 4,2 Kilometern barrierefrei zu den 36 wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Besonders mit einer Escort Agentur, lässt sich die interessante Stadt durch Escort Hannover erobern. Toll ist, dass man dem roten Faden auch virtuell folgen kann und auf diese Weise die Sehenswürdigkeiten nach Hause geliefert bekommt.

Wohin in Hannover für Kunst- und Kulturfreunde

Hannover gilt als Kulturzentrum mit vielen Möglichkeiten, Musik und Tanz, Malerei und Kleinkunst zu betrachten und zu genießen. Wer für Musical, Theater und Tanz weniger übrig hat, freut sich vielleicht auf das Käfertreffen im Mai. Der Karnevalsumzug am Rosenmontag zieht viele Besucher und Mitwirkende an, und auch das Oktoberfest erfreut sich regen Zuspruchs. Kaffeehäuser, Bars und Restaurants laden zum Genießen und Verweilen ein.

Wohin in und um Hannover für Naturfreunde

Ausflugsziele gibt es auch in der Region um Hannover. Auf Wanderrouten durch die Eilenriede, den Seelhorster Wald oder den Mecklenheider Forst kann man die Seele baumeln lassen und die Lungen mit Sauerstoff füllen. Radwege, ein Besuch im Park der Sinne oder im Tierpark laden zu weiteren Betätigungen unter freiem Himmel ein.

Der Maschsee ist eines der beliebtesten Ausflugsziele Hannovers überhaupt. Hier kann man am See joggen, spazieren und auch Inlineskaten. Auf dem Wasser finden Bootsregatten statt. Neben Rudern, Segeln und Surfen kann man auch im Strandbad herrlich entspannen. Wer überhaut nicht an Wassersport interessiert ist, hat die Möglichkeit, den idyllischen See von einem Boot der Maschseeschifffahrtsgesellschaft aus zu genießen.

Bildnachweis: Sina Ettmer/Adobe Stock

Anna

Related Posts

Raus aus dem Wintertrott: Unsere Tipps

Raus aus dem Wintertrott: Unsere Tipps

Die richtige Ausrüstung für Ihre Sportart

Die richtige Ausrüstung für Ihre Sportart

Nützliche Gadgets für dein Zuhause – Die kleinen Helfer, die den Alltag erleichtern

Nützliche Gadgets für dein Zuhause – Die kleinen Helfer, die den Alltag erleichtern

Erinnerungen zum Anfassen: Die geheimnisvolle Welt der Trophäen

Erinnerungen zum Anfassen: Die geheimnisvolle Welt der Trophäen